Schwarzer Tee schützt!

US-Wissenschaftlern zufolge schützt Schwarzer Tee vor Karies und reduziert Zahnbelag.

Der im Tee enthaltene Gerbstoff Catechin greift den Stoffwechsel des Kariesbakteriums Streptococcus mutans an und hemmt so die Kariesbildung. Die Forscher des College of Dentistry an der Universität von Illinois in den USA empfehlen sogar das Mundspülen mit Schwarzem Tee. Die im Tee enthaltenen Polyphenole und Flavonoide bremsen im Mund die Umwandlung von Stärke in Traubenzucker. Und der dient den Plaquebaktierien als Grundlage für die Produktion von zahnschädigenden Säuren. Tee stoppt auch das Bakterien-Enzym Glycosyltransferase. Dieses trägt mit dazu bei, dass Plaque überhaupt am Zahn haften bleibt.

Quelle: Berliner Morgenpost / dpa, 10.08.2008

Unser Tipp:

Tee sorgt allerdings auch für unschöne, gelb-braune Verfärbungen an der Tasse und leider auch an den Zähnen. Bei einer professionellen Zahnreinigung sind diese Verfärbungen aber im Nu entfernt!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück