Kennen Sie Ihr Paradontose-Risiko?

Paradontose ist eine bakteriell bedingte Entzündung des Zahnfleisches/-betts. Durch die Entzündungen unterhalb des Zahnfleischrandes kann sich das knöcherne Zahnbett so weit abbauen, dass Zahnverluste die Folge sind.

Bisher konnte man die Diagnose „Paradontose“ erst stellen, wenn der Krankheitsverlauf bereits begonnen hat. Mittlerweile gibt es ganz einfache und schmerzlose Tests, mit denen man die genetische Wahrscheinlichkeit an Paradontis zu erkranken, schon vor dem Ausbruch erkennen kann. Im Sinne der Vorbeugung kann der Zahnarzt bereits vor einer beginnenden Paradontose eine intensivere Zahnhygiene verordnen und beispielsweise das Risiko der Implantatverträglichkeit besser einschätzen. Dieser Nachweis für vorhandene chronische Entzündungen lässt auch Hinweise auf ein eventuell höheres Risiko von Frühgeburten, karonalen Herzkrankheiten und Schlaganfällen zu.

Diesen Test können Sie natürlich in unserer Praxis machen lassen! Wir benötigen dazu nur einen Wangen-Schleimhautabstrich. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Termin darauf an. Mehr über Paradontose und ihre Behandlung finden Sie hier.

Quelle: Dentalhygiene Journal 2/2005

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Termin online vereinbarenDoctolib